Geschichtsverein Nierstein, die Stadt Nierstein und der Vereinsring gestalten Adventsmarkt
Traditionsveranstaltung zurück auf historischem Marktplatz im Herzen der Stadt

Nicht nur mit seinem Stand, an dem wieder zahlreiche Veröffentlichungen zur Ortsgeschichte angeboten wurden, auch als Mitveranstalter war der Geschichtsverein beim Adventsmarkt 2017 vertreten.

Vorsitzender Hans-Peter Hexemer hatte sich zusammen mit dem Stadtbürgermeister dafür stark gemacht, dass die vor 31 Jahren dort begonnene Marktveranstaltung an ihren Ausgangspunkt zurückkehrt. Und tatsächlich fand der neue alte Adventsmarkt ein überaus positives Echo und enormen Besucherzuspruch.

Darüber konnte sich auch der Geschichtsverein an seinem Stand mit Blick auf den illumierten Metternich Hof freuen. Nicht nur die Geschichtshefte, voran die neue Ausgabe 2017, sondern auch das Jubiläums-Geschichtsbuch fanden guten Absatz.

    Geschichtsverein Nierstein e.V.
     
Auch eine Reihe neuer Mitglieder konnten die Aktiven am Stand aufnehmen. Seit den Markttagen am zweiten Adventswochenende hat der Verein nun mehr als 200 Mitglieder und damit sein Mitgliederziel im Jubiläumsjahr erreicht.

Hans-Peter Hexemer: „Das ist ein schöner Erfolg, quasi ein Weihnachtsgeschenk für den Verein und es zeigt, dass wir mit unserer Arbeit und unseren Aktivitäten für viele Niersteiner interessant sind.“

Auch die Kinder hatten ihre Freude beim Geschichtsverein, denn vor dem Metternich-Hof konnten sie sich an beiden Tagen mit dem Nikolaus fotografieren lassen - und machten davon gerne Gebrauch.

  GVN
     

GVN Adventmarkt Nierstein 2017

 

GVN Adventsmarkt Nierstein 2017

 

GVN

 

GVN

 

GVN

 

GVN

     
Fotos: Stefan F. Sämmer    
     

Nierstein, Dezember 2017